Geld sparen

Vertrag oder Versicherung wechseln und Geld sparen

Wenn Sie regelmäßig Ihre Verträge für Kfz-Versicherungen, Handy oder Strom und Gas wechseln, dann ist es durchaus möglich hiermit viel Geld zu sparen. So zeigt eine Studie von Finanztip, dass die überwiegende Anzahl der Verbraucher ihre Verträge zu selten bis gar nicht wechselt. Doch diese Durchschnittskunden zahlen bis zu 450,00 Euro mehr im Jahr, als eigentlich nötig. Wie Sie mit Vertragswechseln Ihr Geld einsparen können, erklärt der folgende Artikel.

Alte Verträge kosten zu viel Geld

Eigentlich ist schon lange bekannt, dass Neukunden mit günstigen Verträgen bei Strom-, Gas- und Handyanbietern sowie auch bei KfZ-Versicherungen angelockt werden sollen. Die Bestandskunden, die seit vielen Jahren den immer gleichen Vertrag besitzen, schauen in diesen Fällen oftmals in die Röhre und zahlen höhere Beiträge. Das Wechselverhalten der deutschen Haushalte wurde hierbei einmal genauer angeschaut.

Erkannt wurde, dass gerade die Verbraucher, die über 50 Jahre alt sind, den Wechsel zu einem anderen Anbieter mit einem neuen Vertrag scheuen. Aber das ist teuer, denn jährlich entstehen hierdurch hohe Mehrkosten.

Mit einem Vertragswechsel von Strom- und Gas-Anbieter Geld sparen

Wenn Sie schon viele Jahre beim gleichen Strom- oder Gasanbieter sind, dann hängen Sie in der Regel in der Grundversorgung, die sehr teuer sein kann. Allerdings handelt es sich bei diesen langjährigen Kunden um jeden dritten Verbraucher. Der Wechsel bei einem durchschnittlichen Verbrauch von Strom mit etwa 3.000 KWh in einen günstigeren Tarif kann durchaus 150,00 Euro jährlich einsparen. Beim Gas sieht es ähnlich aus. Daher ist es auch ratsam, die Tarife der verschiedenen Anbieter regelmäßig zu vergleichen.

Aber nicht nur die älteren Kunden wechseln den Anbieter nicht so häufig. Hier liegt es vor allem daran, dass man einem Unternehmen bei dem man bereits viele Jahre Kunde ist auch noch länger treu bleibt. Unter den jüngeren Kunden mit einem Alter von 18 bis 29 Jahren sind es sogar noch mehr, die nicht wechseln. Doch in dieser Altersgruppe spielt meist die Unsicherheit und Unerfahrenheit sich über Alternativen schlau zu machen eine größere Rolle.

Strom-Anbieter wechseln

Die Ersparnis kann bei Strom oder Gas aber unterschiedlich ausfallen. Wer bei einem Grundversorger ohne Bonus wechselt, der spart bis zu 14 % das in etwa 150,00 Euro im Jahr entsprechen kann. Handelt es sich um einen älteren Tarif mit Konditionen für Neukunden und ohne Bonus, dann sparen Sie etwa 38,00 Euro bei Gas und Strom. Doch auch hierbei handelt es sich um einen Betrag, der nicht von der Hand zu weisen ist.

Gas-Anbieter wechseln

Handyverträge – eine zweijährige Überprüfung lohnt sich

Über 60 Millionen Menschen besitzen in Deutschland ein Smartphone. Gerade weil in den letzten Jahren die Preise im Mobilfunkbereich ständig fallen, kann man hier bei einem Wechsel viel Geld sparen. Denn wer einen alten zum Beispiel zehnjährigen Vertrag hat, der bezahlt im Jahr bis zu 260 Euro zu viel. Bei fünfjährigen Verträgen sind auch immer noch 190,00 Euro im Jahr, die durch einen Wechsel gespart werden können.

Eine Studie besagt aber auch, dass etwa jeder vierte Smartphone-Besitzer einen älteren Vertrag besitzt. Wer seinen Anbieter nicht wechseln möchte, kann auch mit einem Wechsel drohen. Viele Mobilfunkanbieter lassen sich hierauf ein und geben bessere Konditionen um auch die Bestandskunden zu halten, wodurch man natürlich auch Geld sparen kann.

KfZ-Versicherung wechseln – sinnvoll oder nicht?

Bei älteren Versicherungsverträgen für das Auto ist es häufig so, dass je älter ein Verkehrsteilnehmer wird, auch die Beiträge für die Versicherung steigen. Hier ist es hilfreich, die Tarife der verschiedenen Unternehmen jedes Jahr zu vergleichen. Gerade der Wechsel in einen preiswerteren Tarif kann eine Ersparnis von bis zu 50 Euro im Jahr bringen. Denn auch die Regional- und Typklassen werden jedes Jahr neu berechnet. Das hängt von den Unfällen ab, die in einer Gemeinde im Jahr aufgezeichnet werden.

Es ist aber durchaus empfehlenswert, erst bei der eigenen Versicherung nach einem besseren Tarif zu fragen, bevor ein Wechsel zu einem anderen Unternehmen durchgeführt wird. Für den Vergleich kann ein Tarifrechner genutzt werden, wie sie im Internet angeboten werden. So können Sie schnell erkennen, welche Tarife üblich für Ihre Gemeinde sind und sich entsprechend mit Ihrer Versicherung in Verbindung setzen. Lässt diese sich nicht auf einen günstigeren Tarif ein, dann sollten Sie allerdings auch keinesfalls scheuen, die Versicherung zu wechseln und Geld zu sparen. Viele Versicherungsmakler haben mehrere Versicherungen für die sie tätig sind und bei einem entsprechenden Auftrag, immer den billigsten Tarif zu nutzen, müssen Sie selbst sich hierbei unter Umständen gar nicht mehr kümmern.

KFZ Versicherung wechseln